0471 974470

Großlochbohrungen


Unterirdisch außerirdisch gut

Neben dem Wabenverfahren setzen wir von Kurt Fredrich Spezialtiefbau Großlochbohrungen als eine Variante des Bodenaustausches zur Baugrundverbesserung und zur Kontaminationsbeseitigung ein. Ferner können Großlochbohrungen beim unterirdischen Abbruch von Beton- und Stahlbetonbauwerken im Grundwasserbereich zum Einsatz kommen.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Mehr erfahren

So wird’s gemacht

Für flächenhaften Bodenaustausch von tieferen, nicht tragfähigen Bodenschichten, auch im Grundwasser, eignen sich überschnittene Austauschbohrungen. Dadurch ersparen sich Bauherren den Baugrubenaushub, eine entsprechende Sicherung der Baugrube und eine eventuell erforderliche Wasserhaltung. Die Bohrungen werden von den Experten der Kurt Fredrich Spezialtiefbau GmbH dabei auf Solltiefe abgebohrt und mit geeignetem Material verfüllt.

 

 

Nach dem Ziehen der Bohrrohre wird diese Verfüllung verdichtet.

Ausgetauscht und aufgefüllt

Analog dazu wird das Verfahren bei der Bodensanierung mithilfe überschnittener Austauschbohrungen eingesetzt und so kontaminierter durch unbelasteten Boden ersetzt beziehungsweise fehlendes Erdreich mit Magerbeton aufgefüllt.

Bei besonders weichen Böden oder solchen mit bindiger Zusammensetzung kann unter bestimmten Umständen auch mit einem zu errichtenden Damm das nicht tragfähige Material zur Seite verdrängt werden.

Weniger anzeigen

Schon erledigt


Unsere Referenzen

Ostanbindung BBI / Berlin

Ausführungszeit: 2010

Menge: 1.845 m3 Bodenaustauschbohrung, Ø 1,5 m, bis 6,6 m Tiefe

Umsatz: 200.000 €